THW Ortsverband Lohr a. Main freut sich über neuen Mehrzweckkraftwagen

Der GKW II der 2. Bergungsgruppe im THW Ortsverband Lohr am Main ist Baujahr 1982. Ein Mercedes „Rundhauber“ mit 96 KW (110 PS) und einem zulässigen Gesamtgewicht von 9,5 Tonnen. Bei zahlreichen Einsätzen leistete er gute Dienste, transportierte Mensch und Material zuverlässig und wurde dafür von den Helfern „gepflegt“. Allerdings entspricht er schon längst nicht mehr neuen Umwelt- und Einsatzanforderungen.

Quasi als Weihnachtsgeschenk erreichte den Ortsverband Lohr die Nachricht, ein neuer MZKW (Mehrzweckkraftwagen) steht bereit. Seit ca. 5 Jahren wird der GKW II in ganz Deutschland Stück für Stück durch den MZKW ersetzt. Zwei Helfer aus dem OV Lohr (Fahrer und Schirrmeister) nahmen gemeinsam mit einem Mitarbeiter der THW Geschäftsstelle Karlstadt das neue Fahrzeug bei MAN Truck&Bus in Wittlich im Januar in Empfang. 15 dieser Einsatzfahrzeuge standen dort zur Auslieferung in ganz Deutschland bereit. 8 davon gingen nach Bayern.

Bevor die THW´ler mit dem MZKW nach Lohr fahren durften erhielten sie eine fünfstündige Einweisung. Elektrische Einrichtungen am Fahrzeug und die Fahr- und Antriebstechnik wurden umfangreich erklärt. Ein Mitarbeiter der Firma Achleitner aus Österreich zeigte die Besonderheiten des Aufbaus. Aus der Einsatzerfahrung des THW der letzten Jahrzehnte wurde der neue MZKW entwickelt. Es handelt sich um ein Allrad Fahrzeug mit entsprechenden Differenzialsperren. Er ist hochgeländegängig und besitzt mit 213 KW (290 PS) ausreichend Power. Der 6 Zylinder Turbodiesel hat ein vollautomatisches 12 Gang Schaltgetriebe, welches auf spezielle Anforderungen für Einsatzfahrzeuge im Katastrophenschutz angepasst ist.In Verbindung mit dem modernen Motor benötigt er um ein drittel weniger „Sprit“ als sein Vorgänger und ist mit Schadstoffklasse E6 auch umweltfreundlicher. Analogfunk ist eingebaut, die Vorrüstung für Digitalfunk ist enthalten. Sein zul. Gesamtgewicht beträgt  17 Tonnen. Mit einem flexiblen Ladesystem ausgestattet, das Material wird in Rollcontainern verlastet und kann bei Bedarf vollständig abgeladen werden, stellt er eine hohe Transportkapazität dar. 7,6 Tonnen dürfen zugeladen werden. Die Hebebühne ermöglicht ein schnelles Auf- und Abladen.

In Lohr wurde das neue Fahrzeug von den Helferinnen und Helfern in der Walter-Senger-Straße 1 mit großem „Hallo“ begrüßt. Das erste Einparken in die neue Garage, die pünktlich zur Auslieferung des MZKW fertiggestellt wurde, verfolgten die THW´ler gespannt. Die vorhandenen Garagen waren aufgrund der stattlichen Ausmaße des MZKW von 8,8 m Länge, 2,55 m Breite und 3,7 m Höhe zu klein.  Für den Ortsverband Lohr ist es seit 10 Jahren das erste neue Fahrzeug.

Einschränkungen durch Corona-Virus Klicke hier für weitere Informationen