Mannschaftslastwagen 4

Die Ausstattung der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen ist schwer. Um die Pumpen, Aggregate und Schläuche an die Einsatzstelle zu bekommen, steht der Fachgruppe ein Mannschaftslastwagen 4 (MLW 4) zur Verfügung.

Das Fahrzeug ist ausgerüstet mit den Werkzeugen und Geräten, die am häufigsten im Einsatzfall benötigt werden. Neben dem Einsatzmaterial, um zum Beispiel bei Hochwasser sofort mit den Pumparbeiten beginnen zu können, sind auch Wat-Hosen und Sicherungseinrichtungen für den Eigenschutz verlastet.

Der 290 PS starke MAN ist mit erhöhter Bodenfreiheit, Allrad-Antrieb und einem Automatikgetriebe für die Einsätze unserer Fachgruppe bestens gewappnet. Im Fahrgastraum führt, erstmal bei einem LKW im THW-Ortsverband Lohr, eine Klimaanlage im Sommer für höheren Komfort bei Fahrten zu weit entfernten Einsatzstellen. Im Winter sorgt eine Standheizung für warme Füße.

Die Ausstattung der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen findet zukünftig in Rollcontainern im Plane-Spriegel-Aufbau des neuen MLW 4 Platz. Dorthin gelangen sie mittels einer Hebebühne am Heck des Fahrzeuges, die bis zu 2 Tonnen auf einmal anheben kann. Insgesamt dürfen 8 Tonnen Material auf den Achsen des LKWs verlastet werden.

Technische Daten

Fabrikat MAN Truck & Bus
Fahrgestell TGM 18.290 4X4 BB
Kennzeichen THW-85320
Sitzplätze 6+1
zul. Gesamtgewicht 17,5t
Leistung 213 kW / 290 PS
Motorart Diesel (EURO 6)
Getriebe automatisiertes 12-Gang-Getriebe
Baujahr 2019

Die neuesten Meldungen von THW.de


Tag des Ehrenamts: Einsatz motiviert

Trotz vieler Einsätze engagieren sich immer mehr Menschen im Technischen Hilfswerk (THW). Eine Befragung zeigt: Sie fühlen sich hier wohl. Zum Tag des Ehrenamts resümiert THW-Präsident

Nach Güterzugunfall im Kreis Gifhorn unterstützt das THW bei Räumarbeiten

Zwei Güterzüge kollidierten Mitte November im Landkreis Gifhorn – und sorgen aufgrund verschiedener Faktoren für erschwerte Bedingungen bei den Aufräumarbeiten. Einsatzkräfte

THW stärkt ukrainische Energieversorgung mit 470 Stromerzeugern

Bonn. 470 Stromgeneratoren unterschiedlicher Leistungsklassen im Gesamtwert von rund 19,5 Millionen Euro stellt das Technische Hilfswerk (THW) der Ukraine zur Verfügung. Einen Teil der neuen Generatoren,

THW trainiert bei EU-Übung in Portugal für Katastrophen

Rund 80 Experten und -Expertinnen der THW-Spezialeinheit SEEBA trainieren mit knapp 30 Tonnen Ausstattung und acht Rettungshunden in Portugal. Gemeinsam mit anderen EU-Einheiten bewältigen sie realitätsnahe

THW trainiert bei EU-Übung in Portugal für Erdbebeneinsätze

Verschüttete unter Trümmern aufspüren, Menschen aus Höhen abseilen oder Verletzte medizinisch versorgen: Das sind einige der Herausforderungen bei der MODEX-Übung in Portugal,