Michael Nätscher bleibt THW Ortsbeauftragter in 4. Amtsperiode

Bei der diesjährigen Vorschlagswahl zum Ortsbeauftragten (OB) im Ortsverband (OV) Lohr des Technischen Hilfswerkes bestätigten die Führungskräfte des OV Michael Nätscher in seinem Amt. Vom Landesbeauftragten des Landesverbandes Bayern, Dr. Fitz-Helge Voß wurde er für eine weitere Amstzeit berufen.

Nach 18 Jahren als Zugführer trat Michael Nätscher 2002 die Nachfolge von Ernst Herr als Ortsbeauftragter an und lenkt seit dem die Geschicke des Ortsverbandes. Als OB ist er für die Einsatzbereitschaft und den Ausbildungsstand seines OV verantwortlich. Im Einsatzfall ist er Ansprechpartner für die Gefahrenabwehrbehörden und sonstige Bedarfsträger auf örtlicher Ebene und organisatorischer Leiter des THW Einsatzes in seinem Zuständigkeitsbereich. Damit sammeln sich rund 1200 Stunden ehrenamtliche Arbeit jährlich für ihn an. Bei der Erfüllung all dieser Aufgaben wird Nätscher im OV Lohr von einer tatkräftigen Mannschaft unterstützt, dies ist seine Motivation das Amt weitere 5 Jahre zu übernehmen.

Michael Nätscher ist ein „alter Hase“ im THW Geschäft. Er trat 1972 dem OV Lohr bei. Der Wasserdienst hat es ihm besonders angetan, so absolvierte er in mehrwöchigen Lehrgängen die Ausbildung zum Boots und Fährenführer. Daneben ist die Auslandsarbeit sein Steckenpferd. Er hat selbst viel Zeit in die Auslandsausbildung investiert und unterstützt die Helfer des OV Lohr dabei, nicht nur in Deutschland sondern weltweit mit an zu packen. Seine Auslandseinsätze führten ihn 1982 nach Italien, 2003 nach Frankreich, 2011 nach Pakistan, 2013 auf die Philippinen, 2014 nach Bosnien und in den Nordirak, sowie 2015 nach Jordanien. Bei regionalen Einsätzen ist Michael Nätscher ausgebildeter Fachberater und steht der Einsatzleitung zur Seite.

Ein offener Führungsstil und die Nähe zur Mannschaft sind ihm sehr wichtig. Gerne schlüpft er als Kraftfahrer oder Atemschutzgeräteträger in die Rolle des Helfers um selbst mit anzupacken und mit der Mannschaft in Verbindung zu bleiben. Die Zusammenarbeit mit den anderen Hilfsorganisationen um im Einsatzfall der Bevölkerung effektiv helfen zu können haben für Nätscher hohe Priorität.

Michael Nätscher betont, dass Ihm das Engagement im THW noch Spass macht, wie am ersten Tag.

Einschränkungen durch Corona-Virus Klicke hier für weitere Informationen