Führungskräfte Dialog der Freiwilligen Feuerwehr Lohr a.Main und des Technischen Hilfswerkes Lohr

Um im Einsatzfall schnell und effizient helfen zu können ist es für die Einsatzkräfte ein enormes Plus die Partner und deren Arbeitsweise gut zu kennen.

Um die Zusammenarbeit zu intensivieren und das Kennenlernen aus zu bauen trafen sich die Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lohr a. Main und des THW Lohr in der THW Unterkunft. Zum Einstieg zeigten die Gruppenführer des THW unter anderem die Ausstattung des Gerätekraftwagens GKW I, des Mehrzweckkraftwagens MZKW, mit seinen flexiblen Rollcontainern, die verschiedenen Pumpen der Wasserschaden/Pumpengruppe, sowie den Kipper mit Ladekran und die drei Boote. Die Helfer/innen kamen dabei ins Gespräch und erörterten verschiedene Einsatzoptionen und wie man sich gegenseitig im Einsatz sinnvoll ergänzen kann. Im Anschluss zeigte THW Ausbildungsbeauftragte Kathrin Hock einen kurzen theoretischen Abriss der THW Führungsstruktur. Feuerwehr Kommandant Clemens Kracht übernahm diesen Part für die Feuerwehr und erläuterte den THW´lern die Einsatzstrukturen der bayerischen Feuerwehren. Für beide Seiten war es ein sehr informativer und interessanter Ausbildungsabend. Neue gemeinsame Aktionen und Übungen wurden geplant, um im Dialog zu bleiben und die Mannschaften auf einander ein zu spielen.

Die neuesten Meldungen von THW.de


Tag des Ehrenamts: Einsatz motiviert

Trotz vieler Einsätze engagieren sich immer mehr Menschen im Technischen Hilfswerk (THW). Eine Befragung zeigt: Sie fühlen sich hier wohl. Zum Tag des Ehrenamts resümiert THW-Präsident

Nach Güterzugunfall im Kreis Gifhorn unterstützt das THW bei Räumarbeiten

Zwei Güterzüge kollidierten Mitte November im Landkreis Gifhorn – und sorgen aufgrund verschiedener Faktoren für erschwerte Bedingungen bei den Aufräumarbeiten. Einsatzkräfte

THW stärkt ukrainische Energieversorgung mit 470 Stromerzeugern

Bonn. 470 Stromgeneratoren unterschiedlicher Leistungsklassen im Gesamtwert von rund 19,5 Millionen Euro stellt das Technische Hilfswerk (THW) der Ukraine zur Verfügung. Einen Teil der neuen Generatoren,

THW trainiert bei EU-Übung in Portugal für Katastrophen

Rund 80 Experten und -Expertinnen der THW-Spezialeinheit SEEBA trainieren mit knapp 30 Tonnen Ausstattung und acht Rettungshunden in Portugal. Gemeinsam mit anderen EU-Einheiten bewältigen sie realitätsnahe

THW trainiert bei EU-Übung in Portugal für Erdbebeneinsätze

Verschüttete unter Trümmern aufspüren, Menschen aus Höhen abseilen oder Verletzte medizinisch versorgen: Das sind einige der Herausforderungen bei der MODEX-Übung in Portugal,