Spaß an der Kameradschaft im THW OV Lohr bei Winterwanderung und Lakefleischessen

Zum Jahresabschluss und Neubeginn steht im THW Ortsverband Lohr die Kameradschaft an erster Stelle. Bleibt die Zeit zwischen den Jahren und die erste Neujahrswoche einsatzfrei, treffen sich die Helferinnen und Helfer des THW traditionell zur Winterwanderung, um das vergangene Jahr zu beschließen.

Gestartet wurde mit einer gemeinsamen Bahnfahrt von Lohr nach Gemünden. Der Weg führte dann von Gemünden über Hofstetten zur Burgruine Schönrain. Dort erwartete die 30-köpfige Wandermannschaft der Verpflegungstrupp mit einer zünftigen Mittagsrast. Weiter gings auf der Fränkischen Platte nach Wiesenfeld zur Zwischenrast. Auf der letzten Etappe übers Rohrbacher Kirchle nach Hausen wurde es schon dunkel und alle waren froh, nach dem 20 Kilometer Fußmarsch in der Hausener Gasstätte „zum Stern“, ein zu kehren. Die lange Wanderung bot viel Zeit zum gemeinsamen Austausch und zum Kennenlernen neuer Helfer, die erstmalig mit dabei waren.

Nach gutem Brauch trifft man sich im neuen Jahr zum ersten Mal beim THW Lohr zum Lakefleisch Essen. 120 Portionen hatte das „Lakefleischteam“ vorbereitet und schon morgens um 07.00 das Feuer angeschürt, um zur passenden Zeit die richtige Glut zu haben. Es herrscht ein reges Kommen und Gehen an diesem Tag im Ortsverband. Viele Helferinnen und Helfer bringen ihre Familien mit und so mancher, der sonst nicht mehr aktiv am Dienstgeschehen teilnimmt oder inzwischen nicht mehr im Umkreis wohnt spitzt mal vorbei. An diesem Tag ist ebenfalls Zeit für viele gute Gespräche, auch mal außerhalb des Dienstgeschehens.

Der Förderverein Technische Hilfe e.V. unterstützt die beiden Veranstaltungen zur Förderung der Kameradschaft und als Dank für die Helferinnen und Helfer des THW Lohr für ihren ehrenamtlichen Einsatz.

Die neuesten Meldungen von THW.de


Corona-Einsatz: Schutzausstattung für Bund und Länder

Ein Schwerpunkt im THW-Einsatzgeschehen ist aktuell das Koordinieren der zentralen Verteilung von Schutzausstattung für den Bund und mehrere Bundesländer. In Bayern ist das THW im Auftrag des

Corona-Einsatz: Essen für Bedürftige und Telefonsprechstunde für Einsatzkräfte

Die aktuell rund 950 eingesetzten THW-Helferinnen und -Helfer sind weiterhin stark im Bereich Logistik und dem Aufbau von Einrichtungen zur medizinischen Versorgung eingebunden. Aber auch im sozialen Bereich

Nächtlicher Einsatz: Brandruine abgesichert

In Aichtal in Baden-Württemberg ist am vergangenen Mittwoch ein leerstehendes Wohnhaus in Flammen aufgegangen. Nach dem Löscheinsatz der Feuerwehr wurden mehrere Ortsverbände des THW alarmiert,

Corona-Einsatz: THW richtet Notfallkrankenhaus ein und transportiert Hilfslieferung für Italien

Das THW stattet ein Notfallkrankenhaus im Kreis Germersheim aus und transportierte eine Hilfslieferung für Italien zum Flughafen Erfurt.

Corona-Einsatz: VOST entlarvt Falschmeldungen und unterstützt Krisenstäbe

Das sogenannte „Virtual Operations Support Team“ (VOST) des Technischen Hilfswerks (THW) ist seit Anfang März im digitalen Dauereinsatz. Die Ehrenamtlichen dieser jungen THW-Einheit beobachten

Einschränkungen durch Corona-Virus Klicke hier für weitere Informationen