Schlagwort: "Beirut"

Übersicht aller Tags

Seiten, die das Tag verwenden:

Von denen die losziehen, um zu helfen. Auslandseinsatz "Wasser für Beirut" 1982


Am 04. August 2020 ereigneten sich in der libanesischen Hauptstadt Beirut mehrere schwere Explosionen. Ein 50-köpfiges Team der Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA) des Technischen Hilfswerkes war schon am nächsten Tag unterwegs, um in Beirut humanitäre Hilfe zu leisten. Sie sondierten die Lage, begannen mit der Bergung und Rettung von Verschütteten und unterstützten die Arbeit der Deutschen Botschaft. Inzwischen ist der Einsatz beendet und alle Einsatzkräfte sind nach Hause zurückgekehrt.

Der Einsatz nach der Explosion in Beirut war nicht der erste des THW im Libanon. Unsere Lohrer THW Helfer Karl-Herrmann Hummel, Dieter Kreutz und Helmut Nätscher erinnern sich an ihren Auslandseinsatz „Wasser für Beirut“ im Jahr 1982.


Öffnen: Von denen die losziehen, um zu helfen. Auslandseinsatz "Wasser für Beirut" 1982

Galerie Von denen die losziehen, um zu helfen. Auslandseinsatz Wasser für Beirut 1982


Galerie zum Rückblick auf den Auslandseinsatz "Wasser für Beirut" 1982 mit Beteilung dreier Lohrer THW Helfer


Öffnen: Von denen die losziehen, um zu helfen. Auslandseinsatz Wasser für Beirut 1982

Die neuesten Meldungen von THW.de


Tag des Ehrenamts: Einsatz motiviert

Trotz vieler Einsätze engagieren sich immer mehr Menschen im Technischen Hilfswerk (THW). Eine Befragung zeigt: Sie fühlen sich hier wohl. Zum Tag des Ehrenamts resümiert THW-Präsident

Nach Güterzugunfall im Kreis Gifhorn unterstützt das THW bei Räumarbeiten

Zwei Güterzüge kollidierten Mitte November im Landkreis Gifhorn – und sorgen aufgrund verschiedener Faktoren für erschwerte Bedingungen bei den Aufräumarbeiten. Einsatzkräfte

THW stärkt ukrainische Energieversorgung mit 470 Stromerzeugern

Bonn. 470 Stromgeneratoren unterschiedlicher Leistungsklassen im Gesamtwert von rund 19,5 Millionen Euro stellt das Technische Hilfswerk (THW) der Ukraine zur Verfügung. Einen Teil der neuen Generatoren,

THW trainiert bei EU-Übung in Portugal für Katastrophen

Rund 80 Experten und -Expertinnen der THW-Spezialeinheit SEEBA trainieren mit knapp 30 Tonnen Ausstattung und acht Rettungshunden in Portugal. Gemeinsam mit anderen EU-Einheiten bewältigen sie realitätsnahe

THW trainiert bei EU-Übung in Portugal für Erdbebeneinsätze

Verschüttete unter Trümmern aufspüren, Menschen aus Höhen abseilen oder Verletzte medizinisch versorgen: Das sind einige der Herausforderungen bei der MODEX-Übung in Portugal,