Einsatz des THW OV Lohr - Abstützen eines Hauses in Obersinn/Unterfranken

Ein Lastwagenfahrer kam mit seinem 40 Tonner in Obersinn/Unterfranken in der Nacht zum Dienstag von der Straße ab und fuhr in eine Hauswand. Der THW-Fachberater des OV Lohr wurde vom Einsatzleiter der Feuerwehr zur Unfallstelle alarmiert.

Nach der Rettung des LKW-Fahrers und Abschleppen des LKW entschied die Einsatzleitung, den Technischen Zug des THW Lohr zum Abstützen des Gebäudes nachzualarmieren. Gerätekraftwagen I, Mehrzweckkraftwagen, Kipper mit Ladekran und 2 MTW´s rückten mit dem Einsatz-Gerüst-System-Anhänger am Vormittag zur Einsatzstelle aus. Die 25 Helferinnen und Helfer des THW unter der Leitung von Zugführer Michael Neubauer räumten die Bruchstelle von Schutt frei und begannen mit den Abstützarbeiten.

Mit Windenstützen wurde zuerst die beschädigte Hausecke gesichert. In Abstimmung mit einem Bauingenieur/Statiker wurde die straßenseitige Giebelwand innen und außen mit Gurthölzern verspannt, um das Hinausfallen der Wand zu verhindern. Als Arbeitsplattform diente ein Gerüst aus dem Einsatz-Gerüst-System des THW. Der Kipper mit Ladekran kam ebenfalls zum Einsatz, um Erdreich abzutragen. Bei Einbruch der Dunkelheit lieferte das 52kVA starke THW-Notstromaggregat Licht, um die Arbeiten, die sich bis in die Abendstunden hinzogen, abzuschließen.

Starte am 20. Januar 2020 deine Grundausbildung beim THW Lohr! Klicke hier für weitere Informationen