Meldungen

In unserem Ortsverband ist ständig etwas los. Es finden Ausbildungen und Übungen statt, wir werden zu Einsätzen alarmiert und auch sonst geschieht jede Menge rund um den Ortsverband.

Sie finden hier alle Meldungen seit 2009.

Girls'Day 2011 - Wir machen mit!


Du willst unbedingt beim Girls'Day 2011 mitmachen aber weist nicht wo?

Machs doch einfach bei uns!

Das erste Mal beteiligt sich der THW-Ortsverband Lohr an der Aktion "Girls'Day" und bietet Mädchen und jungen Frauen den Blick in eine (leider) fast reine Männerdomäne, in der es ruhig mehr weibliche Beteiligung geben darf! Du bist bei uns in guten Händen: Wir sind in Bayern der Ortsverband mit dem höchsten Frauenanteil!

An einem Wochentag zeigen wir dir, was wir hier so alles machen - und was du auch machen kannst!

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann melde dich schnell hier an und besuche uns!

 

Und hier ist unser Plakat für diese Aktion:

(Klick führt auf die Anmeldeseite)

Wir freuen uns auf dich!
Öffnen: Girls'Day 2011 - Wir machen mit!

Einsatz THW Ortsverband Lohr unterstützt bei Sperrung der BAB A3


Auf Anforderung des THW Ortsverbandes Aschaffenburg unterstützen 4 Lohrer THW Helfer bei der Sperrung der BAB A3.

Unter der Einsatzleitung von Christian Brunn waren die Lohrer für die Kreuzung „7 Wege" im Spessart zuständig. Um vor allem für ortsunkundige PKW und LKW Fahrer die Umleitung übersichtlicher zu machen postierten die Helfer das Netzersatzaggregat 56 KVA mit Lichtmast in der Mitte der Kreuzung und leuchteten diese aus. In den Nächten von Samstag auf Sonntag und Montag auf Dienstag absolvierte die Truppe jeweils eine 10 und eine 8 Stunden Schicht.Neben dem Ausleuchten unterstützen sie die Polizei Inspektion Aschaffenburg beim umleiten des Verkehrs zwischen Weibersbrunn und Hösbach, durch informieren der Fahrer über die Wegstrecke.


Öffnen: THW Ortsverband Lohr unterstützt bei Sperrung der BAB A3

Einsatz Nächtlicher THW Einsatz bei der Firma Brass in Lohr


Kräfte des THW Ortsverbandes Lohr a. Main im Dauereinsatz. Auch die Nacht zum Freitag brachte für die Helfer des THW keine Entspannung der Lage. Um 0.20 wurden sie zum Alarmeinsatz bei der Firma brass in Lohr gerufen. Auf dem Parkplatz, in der Werkstatt bis hin zum Verkaufsraum stand das Wasser.

Der Ortsverband rückte mit 17 Helfern fünf Fahrzeugen und der Motorkreiselpumpe sog. Hannibal Pumpe (Pumpleistung 5000l/pro Minute) aus.


Öffnen: Nächtlicher THW Einsatz bei der Firma Brass in Lohr

Einsatz Hochwasser Einsatztagebuch des THW OV Lohr a. Main


Seit Sonntag 09.Januar sind Helfer des THW Ortsverbandes Lohr a. Main im Einsatz. Die Feuerwehr Lohr beauftragte den THW OV mit verschiedenen Aufträgen.

Helfer holten mit einem LKW die erste Ladung von insgesamt 5 Sandsacktransporten vom Kreisbauhof Marktheidenfeld nach Lohr in die Feuerwache. 450 Sandsäcke wurden ca. pro Fahrt transportiert.


Öffnen: Hochwasser Einsatztagebuch des THW OV Lohr a. Main
Sattelzug steht quer zwischen Lichtenau und Bischborner Hof

Einsatz Sattelzug steht quer zwischen Lichtenau und Bischborner Hof


Nach dem der Fahrer eines türkischen Sattelzuges seine Ladung in Hafenlohr abgeladen hatten, wies ihm sein Navigationsgerät als kürzesten Weg nach Neuhütten die Strecke über Lichtenau, Bischborner Hof. Seine Antriebsachsen hatte der LKW Fahrer vorschriftsmäßig mit Schneeketten bestückt. Kurz nach Lichtenau riss ihm jedoch eine Kette und sein Sattelzug stellte sich quer.

Die Polizeiinspektion Lohr alarmierte über die Integrierte Leitstelle um 22.40 Uhr den THW Ortsverband Lohr a. Main.


Öffnen: Sattelzug steht quer zwischen Lichtenau und Bischborner Hof

Einsatz Winterliche Straßenverhältnisse fordern die Einsatzkräfte des THW


Am frühen Dienstagmorgen wurde der THW Ortsverband Lohr zum Einsatz auf der Bundesautobahn (BAB) A3 alarmiert. Aufgrund der neuen Schneefälle war für viele LKW´s unter anderem am Rohrberg im Spessart und auf der Haseltalbrücke ein weiterkommen nicht mehr möglich. In die Sonderplanung der Regierung von Unterfranken zur Vermeidung von lang andauernden Verkehrsstaus auf den BAB´s, insbesondere bei extremen winterlichen Witterungsverhältnissen, ist auch das Technische Hilfswerk eingebunden.


Öffnen: Winterliche Straßenverhältnisse fordern die Einsatzkräfte des THW
THW Helfer beschließen erlebnisreiches Jahr 2010 mit Helferabend

THW Helfer beschließen erlebnisreiches Jahr 2010 mit Helferabend


Mit dem traditionellen Helferabend beschloss der THW Ortsverband Lohr a. Main ein erlebnisreiches Jahr 2010. Ortsbeauftragter Michael Nätscher lobte mit einem kurzen Rückblick auf die vielen erfolgreichen Aktionen 2010 und einem Ausblick auf ein spannendes 2011 seine Mannschaft für ihren unermüdlichen Einsatz.

Besonders auszeichnen konnte Michael Nätscher für Ihr langjähriges Engagement folgende Helfer:Michael Neubauer und Dirk Lorenz für 25 Jahre, Michael Alzheimer für 10 Jahre.


Öffnen: THW Helfer beschließen erlebnisreiches Jahr 2010 mit Helferabend
Helfer bei der Preisverleihung "Helfende Hand" in Berlin

Helfer bei der Preisverleihung "Helfende Hand" in Berlin


Abordnung des THW Ortsverbandes Lohr a. Main fährt anlässlich der Preisverleihung des Förderpreises „Helfende Hand 2010“ durch Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maiziére, am Tag des Ehrenamtes, nach Berlin.

Das THW ist eine zu 90 % Prozent vom Ehrenamt getragene Bundesbehörde. Die Idee wird weltweit exportiert. THW Helfer sind die gefragten Spezialisten im Ausland wenn es unter anderem um Trinkwasseraufbereitung, Logistik oder auch Pumpen geht. Gerade in diesem Jahr waren sie gefordert zum Beispiel in Haiti im Kampf um sauberes Trinkwasser und zur Eindämmung der Cholera oder auch in Polen im Hochwassereinsatz. Weltweit ist die „German Federal Agency for Technical Relief“ zu Deutsch Bundesanstalt Technisches Hilfswerk bekannt und angesehen.

 


Öffnen: Helfer bei der Preisverleihung "Helfende Hand" in Berlin

Zu Ausbildungszwecken durch den Matsch


Für die zehn Ortsverbände des THW Geschäftsführerbereiches Karlstadt fand am letzten Wochenende eine gemeinsame Kraftfahrerausbildung auf dem Standortübungsplatz der Bundeswehr in Külsheim statt. Der Fahrer eines Einsatzfahrzeuges muss auch unter Extrembedingungen einen kühlen Kopf behalten. Sechs Kraftfahrer aus dem THW Ortsverband Lohr a. Main hatten die Möglichkeit, zusammen mit Ihren Kollegen aus weiteren neun Ortsverbänden, ihr Können zu testen und neue Erfahrungen zu sammeln.


Öffnen: Zu Ausbildungszwecken durch den Matsch

Übung unter Realbedingungen im ehemaligen Schinzleranwesen


Inzwischen ist vom ehemaligen „Schinzler“-Haus nichts mehr übrig. Vor dem Abriss hatte der THW Ortsverband Lohr a. Main die Möglichkeit verschiedene Unglücksszenarien nachzustellen und unter realen Bedingungen im Gebäude zu agieren.An zwei Montagabendausbildungen wurden Wand- und Deckendurchbrüche angelegt. Mit Hilfe des Motortrennschleifers und eines Schlagbohrhammers verschafften sich die Helfer Zugang.Für die darauffolgende Samstagsausbildung hatte sich Zugtruppführerin Gudrun Stahl ein Übungsszenario für den Technischen Zug ausgedacht.


Öffnen: Übung unter Realbedingungen im ehemaligen Schinzleranwesen
Einschränkungen durch Corona-Virus Klicke hier für weitere Informationen