Meldungen

In unserem Ortsverband ist ständig etwas los. Es finden Ausbildungen und Übungen statt, wir werden zu Einsätzen alarmiert und auch sonst geschieht jede Menge rund um den Ortsverband.

Sie finden hier alle Meldungen seit 2009.

THW OV Lohr a. Main unterstützt bei Absicherung für Sprengung eines Kamines in Wernfeld


Wegen Einsturzgefahr wurde die Sprengung des 44,5 Meter hohen Industrieschornstein des ehemaligen Sägewerks in Wernfeld nötig. Angesetzt wurde der Sprengtermin für Donnerstag 10.12.2009 zwischen 15.00 und 16.00 Uhr. Bis die Sprengberechtigten Michael Gschwendtner und Eduard Reisch mit ihrem Team zur Tat schreiten konnten waren etliche Vorbereitungen nötig. Der THW Ortsverband Lohr a. Main unterstützte mit 26 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen die Verantwortlichen bei der Absicherung der Sprengaktion.


Öffnen: THW OV Lohr a. Main unterstützt bei Absicherung für Sprengung eines Kamines in Wernfeld
Gemeinschaftsübung: Rauch auf dem Wasser

Gemeinschaftsübung: Rauch auf dem Wasser


Ein flussaufwärtsfahrendes Motorschiff prallt auf ein Unterwasserbauwerk. Durch die Grundberührung entsteht ein größeres Leck und Wasser tritt ein. Ein mit Reinigungsmitteln gefüllter Kanister ist am heißen Motor aufgerissen worden und die Flüssigkeit entzündet sich. Das Schiff gerät in Brand, die zum Teil verletzten Passagieren und Besatzungsmitglieder springen über Bord.


Öffnen: Gemeinschaftsübung: Rauch auf dem Wasser

Bootsausbildungen


Im ersten Halbjahr 2009 wurde der THW Ortsverband Lohr am Main dreimal mit dem Stichword „ Person im Wasser“ über Fernmeldeempfänger alarmiert. Immer wenn die Leitstelle der BF Würzburg nach diesem Stichword die FME`s für die Feuerwehren im Altlandkreis Lohr auslöst, wird automatisch das THW Lohr gemäß Alarmplan mit alarmiert. In den drei Einsätzen wurde jedes mal eine Person in der Bundeswasserstraße Main gesucht. Der THW OV Lohr hält zu diesem Einsatzzweck drei motorisierte Boote vor.


Öffnen: Bootsausbildungen
Besichtigung der Hasteltalbrückenbaustelle

Besichtigung der Hasteltalbrückenbaustelle


Am Sonntag den 23.08.09 hatten die Führungskräfte des THW Ortsverbandes Lohr am Main die Möglichkeit, den Neubau der Haseltalbrücke zu besichtigen. Im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der A3 durch den Spessart haben die fast fünfzigjährigen Autobahnbrücken ausgedient, denn es ist nicht möglich, die alten Brücken auf sechs Spuren zu erweitern. Unter der Führung von dem verantwortlichen Polier Rainer Geis, der seit 34 Jahren Brücken für die Firma Hörnig baut, wurden die Lohrer THWler in die gesamte Brückenbaustelle eingewiesen. Um dem sechsspurigen Ausbau gerecht zu werden, entschloss sich die Autobahndirektion Nordbayern zwei Brücken bauen zu lassen. Mehere Gründe sprechen für diesen Entschluß: Die erste Brücke wird direkt neben der alten bestehenden Brücke gebaut, dadurch fliest während der Bauzeit der Verkehr ungehindert weiter. Nach dem Bau der ersten Brücke kann der Verkehr auf diese umgeleitet werden. Danach reist man die alte Brücke, die zudem auch schon sehr marode ist ab. Die zweite neue Brücke ensteht anschließend paralell zur ersten.


Öffnen: Besichtigung der Hasteltalbrückenbaustelle
Brückenbau in Schaippach

Brückenbau in Schaippach


Die Generationen des THW OV Lohr a. Main „bauen Brücken“ Bereits Mitte des Jahres 2008 begann unter Projektleitung von Ortsbeauftragtem Michael Nätscher die Planung zur Erneuerung einer Holzbrücke über die Sinn in Schaippach.Die Brücke wurde 1981/82 für den schweren Baustellenverkehr beim Bau der Schnellfahrstecke der Deutschen Bundesbahn von Würzburg nach Hannover errichtet. Nach Beendigung des Eisenbahn-Streckenbaus ging die Brücke an die Stadt Gemünden.

 


Öffnen: Brückenbau in Schaippach

„Gemeinsame Sache“ der Feuerwehren der Kreisbrandinspektion Gemünden mit dem THW OV Lohr a. Main


Auf Einladung von Herbert Hausmann, Kreisbrandinspektor für den Bereich Gemünden, bekam der THW OV Lohr a. Main die Gelegenheit, bei einer Einsatzübung Erfahrung zu sammeln: Brände und Unglücksfälle in Industrieanlagen stellen nicht nur die Hilfskräfte vor eine große Aufgabe. Vor allem die Firmen selbst haben ein großes Interesse daran, dass die Schäden in ihren Auswirkungen minimiert bleiben. Oft übersteigt die Summe der Produktionsausfälle die der Sachschäden um ein Vielfaches. Das wissen auch Andreas Jöhring, Geschäftsführer der Kalksteinschotterwerk AG und Geschäftsführer Karl- Heinz Wolf von den Asphaltmischwerken Main-Saale.


Öffnen: „Gemeinsame Sache“ der Feuerwehren der Kreisbrandinspektion Gemünden mit dem THW OV Lohr a. Main

"Helfen" heißt nicht nur Technik beherrschen


Seinen Mitmenschen helfen heißt im THW noch ein bisschen mehr als das bloße Beherrschen der Technik - auch persönlicher Einsatz ist gefragt. Deshalb machten sich am 13. Mai neun Helfer und Helferinnen auf zum örtlichen Blutspende-Termin des Roten Kreuzes im Nägelsee Zentrum. Der OV Lohr nimmt regelmäßig an den Blutspendenaktionen teil, so dass mehrere Helfer diesmal mit einer kleinen Ehrung für mehrfaches Spenden ausgezeichnet wurden. Auch an der Typisierung für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei am 29. März beteiligten sich die Helfer des THW zahlreich.


Öffnen: "Helfen" heißt nicht nur Technik beherrschen

THW Lohr erneuert Brücke über Sinn


Die Entfernung von Gemünden nach Rieneck ist zumindest für Fahrradfahrer und Wanderer, die den gewohnten Radweg nutzen, ein Stück länger geworden. Statt dem direkten Weg über die ehemalige Behelfsbrücke folgend, müssen sie nun vor Schaippach einen kleinen Umweg durch den Wald in Kauf nehmen. Der Grund dafür ist die Erneuerung des Brücken-Fahrbahnbelags mit Ertüchtigung des Unterbaus.


Öffnen: THW Lohr erneuert Brücke über Sinn

Hoch Hinaus mit dem THW Ortsverband Lohr a. Main


Insgesamt 51 Vorschulkinder des Wiesenfelder Kindernests und des Kindergartens St. Pius aus der Lindigsiedlung besuchten mit Ihren Erzieherinnen den THW OV Lohr a. Main. Die mitwirkenden acht THW Helfer hatten sich interessante Stationen ausgedacht, um spielerisch die Ausstattung und Einsatzmöglichkeiten des THW´s zu vermitteln. Zu Beginn erkundeten die Vorschüler die Unterkunft. Von der Werkstatt über den Umkleideraum, das Materiallager, die Büros bis hin zum Schulungsraum und der Küche, mit Töpfen so groß, dass man fast drin baden kann, wurde alles unter die Lupe genommen. Danach ging es hinaus in den Hof.


Öffnen: Hoch Hinaus mit dem THW Ortsverband Lohr a. Main
Kindergarten Wiesenfeld zu Besuch

Kindergarten Wiesenfeld zu Besuch


Insgesamt 51 Vorschulkinder des Wiesenfelder Kindernests und des Kindergartens St. Pius aus der Lindigsiedlung besuchten mit Ihren Erzieherinnen den THW OV Lohr a. Main. Die mitwirkenden acht THW Helfer hatten sich interessante Stationen ausgedacht, um spielerisch die Ausstattung und Einsatzmöglichkeiten des THW´s zu vermitteln.


Öffnen: Kindergarten Wiesenfeld zu Besuch

Die neuesten Meldungen von THW.de